Alle Beiträge von Robert

Endlich wieder Skimarathons!

Ein Rückblick in die vergangene Wettkampf-Saison

Nach fast zwei Jahren ohne Langlaufwettbewerbe ging es im tschechischen Bedricov endlich wieder zur Sache. Der dortige Isergebirgslauf gehört mit seinen über  5000 Teilnehmern zum Skimarathon-Weltcup und ist einer der schönsten Landschaftsläufe überhaupt. Über 30 km Freistil und 50 km Klassisch erkämpfte sich Jens S. jeweils Platzierungen im ersten Fünftel des Starterfeldes. Annika S. lief über 25 km auf Platz 10 und ihre Schwester Annalena auf der 10-km-Strecke auf den 12. Platz.

Gleich eine Woche später wurden die Streckenlängen erhöht. Es ging zum Karlslauf in Bozi Dar (CZ), wo Annalena in der AK 15-29 den 2. Platz über 20km erreichte.

Siegerehrung beim Karlslauf – Annalena auf Platz 2

Die 50. Auflage des internationalen Kammlaufs in Mühlleithen fand am letzten Februarwochenende statt. Dort konnte unsere neue Nachwuchsgruppe erstmals Erfahrungen mit langen Strecken und Massenstarts machen. Sie sind die 5 bzw. 10 km durchgelaufen und haben auch die schwierigen Abfahrten gut gemeistert. Maximilian L. konnte sogar mit dem 2. Platz seiner Altersklasse  aufs Podest steigen.  Auch Keke I. hat sich mit seinem gesamt 21. Platz sehr gut im Mittelfeld platziert. Über 26 km Freistil konnte Annalena S. ihre Altersklasse gewinnen und Peter D. lief in seiner AK auf Platz 3. Über die gleiche Strecke gewann Annika S.  im klassischen Stil bei den Juniorinnen und erreichte damit Rang 3 der Damen-Gesamtwertung.

Volle Action: Maximilian, Pauline, Leona & Keke beim Kleinen Kammlauf

Siegerehrung beim Kammlauf.  Das Podest der Damen über 26km klassisch. Annika auf Platz 3

Beim Vasaloppet in Schweden verfehlte Jens S. über die 90 km Klassisch knapp seine bisherige Bestzeit. Mit 5:19:44 h bestätigte er, bei strahlender Sonne und eisigen Temperaturen, seine Klasse und darf nächstes Jahr wieder aus dem Startblock drei ins Rennen gehen.

Die Strecke kurz vor Risberg

Ein besonderes Erlebnis war der 30. Skadi-Loppet in Bodenmais. Überraschend standen mit Jonas Dobler, Lucas Bögl und Albert Kuchler gleich drei der diesjährigen Olympiateilnehmer mit im Startfeld. Über 34 km Freistil belegte Peter Duba in der AK den 3. Platz. Dies tat auch Robert K. über 24 km Klassisch. Bei diesem Rennen erreichte Annika S., nur um Sekunden geschlagen, den 2. Platz in ihrer AK und den 5. Platz in der Gesamtwertung der Damen. Die Pokale und Urkunden wurden dabei vom ehemaligen Gesamtweltcupsieger und Gewinner der Tour de Ski, Tobias Angerer überreicht.

Skadi Loppet 2022 – Start über 24 km Klassisch
im Startfeld gut erkennbar: unsere neuen grünen Rennanzüge

Skadi Loppet 2022 – im Ziel nach 24 km Klassisch

Skadi Loppet 2022 – Tobias Angerer gratuliert Robert

Etwas kürzer waren die Strecken bei der Sachsenmeisterschaft und beim Auersberglauf. Über 5 km Freistil wurden Annika S. und Peter D. in der AK jeweils Vizesachsenmeister.
Beim Auersberglauf auf derselben Distanz siegte Annika bei den Juniorinnen und Annalena schaffte in ihrer AK Platz 2. Peter belegte hier über 10 km Freistil Platz 1.

Somit war es eine sehr schöne und erfolgreiche Saison für unseren Verein. Hoffen wir, dass es nächstes Jahr wieder allen Aktiven unserer Abteilung möglich ist, an den Wettkämpfen teilzunehmen. Unseren Jüngsten wünschen wir gute Trainingserfolge während der schneefreien Jahreszeit, damit sie im nächsten Winter erfolgreich in ihre erste Wettkampfsaison starten können.

neue Vereinswebsite

Die neue Vereinswebsite des SV Tanne Thalheim – Abteilung Ski ist online!

Nachdem unsere alte Seite aufgrund eines Hackerangriffs unbrauchbar wurde, mussten wir die Seite von Grund auf neu erstellen.
Ab heute sind wir mit neuem Disign und neuen Funktionen wieder im Netz vertreten und versuchen euch hier mit aktuellen und wichtigen Informationen rund um den aktiven Skisport des SV Tanne Thalheim e. V. zu versorgen.

Viele Grüße und Ski Heil!
euer Skiverein